Von der Vision bis zur eigenen Webseite - ganz in deinem Stil.

Diese Übersicht zeigt dir, wie einfach es ist.

  • VISION

    Alles beginnt mit deiner Idee.

    Du möchtest eine private Homepage, einen professionellen Internet-Auftritt für dein Geschäft oder eine Webseite für dein Hobby aufbauen.

  • INHALTE

    Was möchtest du darstellen?

    Du kennst deine Inhalte und Themen am besten: Ob Geschäftspräsentation, Hobby oder Bewerbung - keiner weiß besser über dein Vorhaben Bescheid als du selber. Trage diese Informationen einfach in deine Webseite ein.

  • DESIGN

    Deine Handschrift im Netz.

    Eine Webseite sollte immer deinen persönlichen Stil, deinen Ausdruck wiederspiegeln. Wähle aus umfangreichen Layoutvorlagen ein Design, das dir zusagt - und passe anschließend Farben, Schriften und Ausrichtung an.

  • WEBSEITE

    Deine Webseite ist fertig.

    Teile die Webseite der Welt, deinen Kunden, Partnern, Freunden mit. Den eigenen Webauftritt kannst du sehr schnell starten und erste Ergebnisse erzielen. Im Anschluss kannst du dich um Ausbau und Optimierung der Webseite kümmern.

Checkliste

Der oben dargestellte Weg zur eigenen Webseite ist natürlich nur ein grober Überblick über die einzelnen Schritte der Webseiten-Erstellung. Von der Idee bis zur fertigen Webseite ist es nur ein kurzer Weg. Dennoch wollen einige Punkte beachtet werden. 

Damit du dich besser orientieren und alle Einzelschritte im Blick behalten kannst, habe ich dir eine Webseiten Checkliste erstellt. 

Checkliste zur Webseiten Erstellung

Idee und Konzept

  • Vision
    Die Vision und Idee eine eigene Webseite zu erstellen hast du bereits. Nun geht es an die Umsetzung und Schaffung eines kleines Konzeptes.

  • Ziele festlegen
    Überlege dir nun, welche Ziele du mit deiner Webseite erreichen möchtest und zu was du deine Besucher auffordern möchtest. Ziele könnten zum Beispiel sein:
    • Mehr Besucher ins Laden-Geschäft locken und so neue Kunden generieren
    • Anfragen via Kontaktformular oder e-Mail generieren
    • Bekanntheit steigern
    • mehr Newsletter Abonnenten

  • Zielgruppe definieren
    Wen möchtest du mit deiner Webseite erreichen? Natürlich möchtest du erst einmal möglichst viele Besucher auf der Webseite - aber konzentriere dich auf die relevante(n) Zielgruppe(n). Wenn du z.B. Produkte online verkaufen möchtest, dann benötigst du auf deiner Webseite auch Besucher mit Kaufinteresse. Überlege dir also, wer deine Besucher sein sollen, woher diese kommen, welche Altersgruppen du abdecken möchtest, was für Interessen deine Besucher haben könnten. Diese Erkenntnisse kannst du bei den Inhalten deiner Homepage nutzen und die Besucher wesentlich zielgerichter ansprechen.


Domain & e-Mail

  • Die Domain ist die Adresse deiner Webseite. Achte bei der Auswahl der Domain darauf, dass diese einfach zu schreiben und einprägsam ist. Auch sollte die Domain nicht zu lang sein - sie soll ja auch noch auf deine Visitenkarten (zusammen mit der e-Mail-Adresse) passen.

  • Nutze als offizielle e-Mail-Adresse unbedingt eine Adresse mit deiner eigenen Domain und keine kostenlosen der kostenlosen Adressen von den großen Internet-Providern. Eine info@ oder kontakt@ Adresse mit deiner eigenen Domain wirkt seriöser und professioneller als eine Adresse bei einem großen Provider.


Struktur der Navigation

  • Erstelle dir eine Liste der benötigten Unterseite deiner Webseite. Am einfachsten geht das mit Stift und Zettel. Solche Unterseiten können zum Beispiel "Speisekarte", "Kontakt", "Anfahrt", "Blog", "Galerie" sein. Achte dabei darauf, in der Hauptnavigation nicht mehr als 6-7 Punkte aufzulisten. Benötigst du mehr Unterseiten, so gliedere diese unter passende Punkte der Hauptnavigation ein. 

  • Vermeide aber ebenfalls zu verschachtelte Navigationen. Dann können deine Inhalte nicht mehr leicht und schnell aufgefunden werden. Ein bis zwei Unterebenen der Hauptnavigation reichen in den meisten Fällen völlig aus - sofern Unterebenen überhaupt nötig werden.

  • Wenn du die Unterseiten mit Inhalten füllst, achte auch auf Querverlinkungen innerhalb deiner Webpräsenz. Platziere Links auf andere Unterseiten im Text und füge "Call to Action" Buttons ein, um deine Besucher aufzufordern, z.B. Kontakt zu dir aufzunehmen. Einen solchen Button kannst du dann auf dein Kontaktformular verlinken.


Inhalte und Gliederung der Seiten

  • Das wichtigste einer Webseite ist der Inhalt!
  • Wähle 2-3 Keywords (Suchbegriffe) aus, für die du deine Webseite zunächst optimieren möchtest.
    • Hast du ein lokales Geschäft, dann nutze bei der Formulierung deiner Inhalte auch Ort und Stadtteil: z.B. "Bäcker in Hamburg Altona" statt "Bäcker in Hamburg".
  • Gliedere den Inhalt jeder Unterseite sinnvoll mit Zwischenüberschriften auf.
  • Nutze pro Unterseite nur eine Hauptüberschrift (<h1>), weitere Untergliederungen kannst du mit den weiteren Überschrifts-Ebenen vornehmen.
  • Füge das Hauptkeyword der Seite in der Überschrift ein.
  • Ist der wichtigste Inhalt der Seite oben?
  • Achte darauf, dass deine Texte mindestens 140 Zeichen haben. Dies ist gut für die Suchmaschinen.


Bildmaterial

  • Verwende Bilder nur für Fotos und Grafiken.
    Texte solltest du immer in entsprechenden Text-Elementen einfügen! (Texte in Bildern können von Suchmaschinen meist nicht erfasst werden und sind auch für Besucher mit Sehschwäche teilweise nicht zu lesen.)

  • Dateiformat und Größe 
    Achte auf eine gute und professionelle Bildqualität. Generell sollten Bild im Internet nicht zu groß sein, da dies auf die Ladezeit der Seite schlägt - orientiere dich aber hier einfach an den Möglichkeiten des jeweiligen Homepage Baukastens. Die Anbieter optimieren deine hochgeladenen Bilder automatisch. So musst du dir hier kaum noch Gedanken machen.

  • Hast du alle rechtlichen Aspekte beachtet?
    Denke daran, dass deine Webseite eine öffentliche Präsenz ist. Achte daher unbedingt darauf, dass du bei allen verwendeten Bildern auch die entsprechenden Rechte hast. (Eine Rechtsberatung kann ich dir leider nicht geben und möchte daher nur darauf hinweisen, dass hier gewisse Rechte zu beachten sind!)
    • Urheberrecht
    • Motiv: Markenrecht, Persönlichkeitsrecht
    • Lizenzbestimmungen bei gekauften Bildern
    • etc.

  • Wenn du Bilder in deine Webseite einfügst, fülle auch gleich die Felder für "Alt" und "Title" Texte aus. Diese Texte dienen der Darstellung, falls das Bild nicht geladen oder angezeigt werden kann und beschreiben es zusätzlich.


Design

  • Wähle ein Design, das dir zusagt, aus den Designvorlagen des Anbieters
  • Passe Farben, Abstände, Schriften an - aber übertreibe hierbei nicht :-)
  • Für bessere Lesbarkeit achte auf guten Kontrast zwischen Text und Hintergrund (z.B. schwarz auf weiß statt grau auf weiß)
  • Achte auf eine gleichmäßige und einheitliche Gestaltung aller Unterseiten
  • Nutze einheitliche Schriften und Farben für alle Hauptüberschriften auf allen Unterseiten
  • Sorge für eine durchgängige Textgestaltung
  • Markiere nur wirklich wichtige Textstellen fett.


Für Unternehmen

Für Unternehmen, die eine eine erfolgreiche Webseite erstellen wollen, hab ich noch einige Punkte gesondert notiert:

  • Ist ein Impressum angegeben und leicht zu finden? 
  • Ist die Datenschutzerklärung vorhanden und ausreichend?
  • Stehen die AGB online zur Verfügung?
  • Sind Kontakt-Formular und ggf. Anfahrtsweg prominent platziert?
  • Ist das Corporate Design berücksichtigt?
    Wenn es Firmen-Logo, Firmen-Farben Firmen-Schriften gibt, sollten sich diese auf der Webseite wiederfinden.


Suchmaschinenoptimierung

  • Ist deine Seite bei Google und Bing angemeldet?
    • Nutze dafür die Google Webmaster Tools bzw. Bing Webmaster Tools.
  • Haben alle Bilder ausgefüllte Alt- bzw. Title-Tags? (Diese Einstellungen sind je nach Homepage Baukasten teilweise etwas versteckt)
  • Sind die Seiten-Titel (in den SEO Einstellungen deiner Webseite) passend zum Inhalt und beinhalten das wichtigste Keyword der Unterseite?
  • Hast du Querverlinkungen innerhalb deiner Webpräsenz erstellt?
  • Sind deine wichtigsten Keywords in den Texten auf deiner Seite untergebracht?


Pflege der Webseite

  • Wenn du alles beachtet hast und deine Webseite live geschaltet ist, fange an zu beobachten:
    • Kommen Besucher auf deine Seite?
    • Erfüllen deine Besucher die geplanten Ziele?
  • Bedenke, dass alle Änderungen und Anpassungen einige Wochen brauchen können, bis Auswirkungen sichtbar werden.
  • Ergänze deine Inhalte und halte deine Webseite immer aktuell. Das können zum Beispiel Tages-Angebote wie ein Mittagstisch sein, neue Produkte im Online Shop oder Berichte über deine neuesten Projekte.

Mit einem Homepage Baukasten kannst du deine Homepage kostenlos erstellen. Probiere es einfach aus.

Zum Baukasten Vergleich